Petition für mehr Lehrkräfte an Münchner Realschulen

Petition für mehr Lehrkräfte an Münchner Realschulen



An den Münchner Realschulen gibt es zu wenig Planstellen für Pädagogen!

Dadurch genügen schon ein paar Ausfälle (z.B. durch Krankheit, Versetzung, oder einer Grippewelle) und der kontinuierliche und qualitative Schulbetrieb bricht zusammen. Die Folgen sind:

  • Dauerhafter, wochenlanger Unterrichtsausfall in Haupt- und Vorrückungs-fächern
  • Danach geballte Einholung von Leistungsnachweisen wie Schulaufgaben und Tests, um überhaupt Zeugnisnoten bilden zu können
  • Streichung pädagogischer Konzepte wie z.B. einer zweiten Lehrkraft in Hauptfächern bei sehr großen Klassenstärken
  • Verschiebung wichtiger Schulprojekte wie z.B. „Courage im Schulalltag“
  • Auflösung von AGs wie z.B. Schulorchester, die das Schulleben bereichern
  • Absage nicht vorgeschriebener Fortbildungen für Lehrkräfte
  • Streichung von Events des Schullebens (z.B. Schulfeste)

Unter solchen Umständen ist es den betroffenen Realschulen unmöglich, ihren Bildungsauftrag zu erfüllen. Dieser Zustand ist für Schüler, Lehrer, Eltern und nicht zuletzt die Schulleitungen unzumutbar und darf in einer wirtschaftlich florierenden Stadt wie München nicht vorkommen!

Um in Zukunft die Ausbildung unserer Kinder an Münchner Realschulen nachhaltig gewährleisten können, fordern wir:

  1. zusätzliche Stellen für Lehrkräfte (+15%)
  2. mobile Reserven (2 Lehrkräfte pro Schule)
  3. Sozialpädagogen (1-2 pro Schule)

Bitte unterstützen Sie unsere Unterschriftensammlung an den Oberbürgermeister und den Stadtrat der Landeshauptstadt München und setzen Sie damit ein Zeichen!

Unsere Kinder verdienen die beste Vorbereitung
für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben

Download Flyer
Download Unterschriftenliste